Überblick

Im Rahmen des Förderprojektes IIP-Ecosphere werden mit den Produktionsabteilungen namhafter Firmen  innovative KI-Lösungen für unterschiedliche Automatisierungsebenen (z. B. Automatisierungspyramiden) als Demonstratoren erarbeitet. In einer vierteiligen Reihe werden diese Demonstratoren in Werkstattgesprächen vorgestellt. Das zweite Werkstattgespräch findet bei der Firma Sennheiser – live aus der Werkhalle – in der Wedemark statt. Der Demonstrator ist eine Autonome Roboterzelle zur Leiterplattenendprüfung.  Nach der Vorstellung des Demonstrators geben die Mitarbeitenden von Sennheiser einen detaillierteren Einblick in die Arbeit mit der Roboterzelle.

Über IIP-Ecosphere

Das 2019 gestartete Projekt IIP-Ecosphere (Next Level Ecosphere for Intelligent Industrial Production) vernetzt Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft in einem Ökosystem der intelligenten Produktion und entwickelt anwendungsorientierte KI-Methoden und innovative Geschäftsmodelle für die nächste Generation der Industrie 4.0. Das Ziel ist die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit durch Selbstoptimierung der Produktion. Das Ökosystem mit 18 Konsortial- und 57 assoziierten Partnern entwickelt unter anderem einen KI-Lösungskatalog und eine virtuelle Plattform zur Erhöhung der Herstellerunabhängigkeit und experimentiert damit verstärkt im industriellen Umfeld. Zudem werden rechtliche, organisatorische und technische Rahmenbedingungen erarbeitet, damit Daten einfacher und sicherer zur Verbesserung und Entwicklung neuer Dienste geteilt werden können. So werden besonders Mittelständler und Start-ups in die Lage versetzt, KI-Methoden zur intelligenten Produktion selbst anzuwenden und weiterzuentwickeln. IIP-Ecosphere wird als einer der Gewinner des „Innovationswettbewerbs Künstliche Intelligenz“ seit Projektstart für drei Jahre mit rund 8,5 Millionen Euro durch das BMWK gefördert.

Unsere Best Practice-Partner

event.sponsor,156